Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Unseres Fulfillment-Dienstleisters bk besteck & Kappel GmbH

§ 1 Geltungsbereich

Die nachfolgenden AGB gelten für alle Bestellungen durch Verbraucher und Unternehmer, die über unseren Online-Shop bei uns eingehen.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer   ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

§ 2 Datenschutz

Unsere Datenschutzpraxis steht im Einklang mit der der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Weitere ausführliche Informationen zum Datenschutz finden Sie, wenn Sie dem folgenden Link zu unserer Rubrik „Datenschutz“ folgen: http://www.shop.acv.de/datenschutz  

§ 3 Vertragspartner und Vertragsschluss im Online-Shop

Der Kaufvertrag kommt zustande mit:

ACV Verlags- und Wirtschaftsdienst GmbH
Theodor-Heuss-Ring 19-21
50668 Köln

Die Auftragsabwicklung wird durch einen Fulfillment-Dienstleister durchgeführt:

bk besteck & kappel GmbH
Falderbaumstr. 26
34123 Kassel

Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Sie können unsere Produkte zunächst unverbindlich in den Warenkorb legen und Ihre Eingaben vor Absenden Ihrer verbindlichen Bestellung jederzeit korrigieren, indem Sie die hierfür im Bestellablauf vorgesehenen und erläuterten Korrekturhilfen nutzen. Durch Anklicken des Bestellbuttons geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Zugangs Ihrer Bestellung erfolgt per E-Mail unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung.

§ 4 Rücktritt vom Vertrag

Wir sind nach Vertragsschluss zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt, wenn uns unsere Leistung aus von uns nicht zu vertretenden Umständen dauerhaft unmöglich wird, z. B. weil ein Vorlieferant aus von uns nicht zu vertretenden Gründen ausfällt oder im Falle von höherer Gewalt. Sofern der Kunde Verbraucher ist, besteht ein solches Recht zum Rücktritt wegen Ausfall eines Vorlieferanten aber nur, wenn wir bereits ein kongruentes Deckungsgeschäft mit unserem Vorlieferanten zur Beschaffung der Ware abgeschlossen hatten. Über die Nichtverfügbarkeit bestellter Ware werden wir Sie umgehend informieren. Bereits erhaltene Gegenleistungen werden wir unverzüglich zurückerstatten.

§ 5 Produktangaben, Abweichungen von der Bestellung

Unsere Angaben und Produktbeschreibungen bedeuten keine Übernahme einer Garantie. Die Übernahme einer Garantie erfolgt ausschließlich durch ausdrückliche schriftliche oder in Textform gefasste Erklärung. Die in unserem Online-Shop abgebildeten oder beschriebenen Produkte können Änderungen von Herstellerseite unterliegen. Für den Fall, dass die bisherigen Produkte bei unseren Lieferanten nicht mehr verfügbar sind, werden wir Ihnen anbieten auch andere, gegebenenfalls neuere, Ausführungen oder Produkte zu liefern, soweit diese insbesondere funktional und ästhetisch gleichwertig sind. Handelsübliche Abweichungen bleiben in jedem Fall vorbehalten. Trotz sorgfältiger Bevorratung kann es vorkommen, dass ein Aktionsartikel schneller als vorgesehen ausverkauft ist. Wir geben deshalb keine Liefergarantie. Es gilt: Nur solange Vorrat reicht.  

§ 6 Zahlungsbedingungen

Wir bieten in unserem Online-Shop folgende Zahlungsbedingungen an:

Bankeinzug
Wir ziehen den Bestellbetrag per SEPA-Lastschrift von Ihrem Bankkonto ein. Sie werden daher bei Auswahl dieser Zahlungsart dazu aufgefordert, Ihre Bankverbindung anzugeben.

Kauf auf Rechnung (nur für ACV-Mitglieder möglich)
Wir senden Ihnen nach Absenden der Bestellung eine Rechnung an Ihre angegebene Rechnungsadresse. Die Artikel werden umgehend versendet. Den Rechnungsbetrag bitten wir Sie dann innerhalb von 7 Tagen zu begleichen.

§ 7 Lieferbedingungen

Zuzüglich zu den angegebenen Produktpreisen kommen noch Versandkosten hinzu. Näheres zur Höhe der Versandkosten erfahren Sie, wenn Sie dem folgenden Link zu unserer Rubrik „Versand“ folgen: http://www.shop.acv.de/versand  

Wir liefern nur innerhalb Deutschlands und im Versandweg. Wir liefern nicht an Packstationen.   Eine Selbstabholung der Ware ist leider nicht möglich.

§ 8 Beschädigung der Sendung

Für Verbraucher gilt: Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. Transportversicherung geltend machen zu können.

Für Unternehmer   gilt: Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung geht auf Sie über, sobald wir die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ausgeliefert haben. Unter Kaufleuten gilt die in § 377 HGB geregelte Untersuchungs- und Rügepflicht. Unterlassen Sie die dort geregelte Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, dass es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war. Dies gilt nicht, falls wir einen Mangel arglistig verschwiegen haben.

§ 9 Mängelhaftung

Soweit nicht nachstehend ausdrücklich anders vereinbart, gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

Im kaufmännischen Verkehr gilt die Obliegenheit zur unverzüglichen Mängelrüge gem. §377 HGB. Um die Bearbeitung zu erleichtern, geben Sie bitte Ihre Kunden- sowie die Rechnungs- oder Lieferschein-Nr. an. Unfreie Rücksendungen von Kunden, die nicht Verbraucher sind, nimmt bk besteck & kappel nicht an.

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden an Sie als Verbraucher geliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte sofort bei dem Zusteller und nehmen Sie bitte schnellstmöglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Gewährleistungsrechte keine Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können. 

Bitte fügen Sie jeder Rücksendung das Ihrer Lieferung beigefügte, von Ihnen ausgefüllte Rücksendungsformular bei. Auf Ihre Gewährleistungsansprüche hat das Unterbleiben dieser Angaben oder der Beifügung des Rücksendeformulars aber keine Auswirkungen.  

§ 10 Transportschäden

Für Verbraucher gilt: Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. Transportversicherung geltend machen zu können.

Für Unternehmer   gilt: Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung geht auf Sie über, sobald wir die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ausgeliefert haben. Unter Kaufleuten gilt die in § 377 HGB geregelte Untersuchungs- und Rügepflicht. Unterlassen Sie die dort geregelte Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, dass es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war. Dies gilt nicht, falls wir einen Mangel arglistig verschwiegen haben.

§ 11 Rücksendung von Waren / Ausschluss des Widerrufs

Sollten Sie Waren im Rahmen Ihres Widerrufsrechts oder wegen Mängeln zurücksenden müssen oder wollen, bitten wir Sie, uns dies vorab mitzuteilen. Wir haben die Bitte, von unfreien Rücksendungen abzusehen. Die dadurch anfallenden Gebühren müssen wir Ihnen nachträglich in Rechnung stellen. Die Erstattung der Rücksendekosten im Rahmen der Ausführung Ihres Gewährleistungsrechts bleibt hiervon unberührt. Im Falle eines Widerrufs sind die unmittelbaren Rücksendekosten der Waren vom Käufer zu tragen.   

§ 12 Gesetzliches Widerrufsrecht

Nachfolgende Widerrufsbelehrung richtet sich ausschließlich an Verbraucher im Sinne von § 13 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB). Danach ist Verbraucher jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann:

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns per Post an:

bk besteck & kappel GmbH
Falderbaumstr. 26
34123 Kassel

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Webseite herunterladen und uns übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

§ 13 Gesetzliches

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

Für Unternehmer gilt ergänzend: Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung vor. Sie dürfen die Vorbehaltsware im ordentlichen Geschäftsbetrieb weiterveräußern; sämtliche aus diesem Weiterverkauf entstehenden Forderungen treten Sie – unabhängig von einer Verbindung oder Vermischung der Vorbehaltsware mit einer neuen Sache – in Höhe des Rechnungsbetrages an uns im Voraus ab, und wir nehmen diese Abtretung an. Sie bleiben zur Einziehung der Forderungen ermächtigt, wir dürfen Forderungen jedoch auch selbst einziehen, soweit Sie Ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen.